imageBugfix.png
Fachbereich
Sicherheit

Promotionspreis 2018 - Preisträger

Im Rahmen der SICHERHEIT 2018 wurde zum achten Mal der Promotionspreis IT-Sicherheit verliehen. Dieser gemeinsam vom CAST e.V. und dem Fachbereich „Sicherheit – Schutz und Zuverlässigkeit“ ausgeschriebene Preis würdigt hervorragende Dissertationen im Bereich der IT-Sicherheit. Auf der Tagung präsentierten die von der Jury nominierten Finalisten des Promotionspreises IT-Sicherheit ihre Arbeiten. Nach eingehender Diskussion kürten die anwesenden Fachexperten einen Preisträger.

Preisträger 2018 ist Dr. Sebastian Banescu, der an der TU München promoviert hat, mit seiner Arbeit „Characterizing the Strength of Software Obfuscation Against Automated Attack“. Herzlichen Glückwunsch!

Zum Inhalt der Arbeit: Softwareverschleierung (Software Obfuscation) verfolgt das Ziel, durch Code-Modifikation Teile dieses Codes oder nicht-ausführbare Daten so zu modifizieren, dass der ursprüngliche Code oder die ursprünglichen Daten nicht mehr oder nicht mehr einfach erkennbar sind. Herr Dr. Banescu entwickelt hier ein Framework für die Charakterisierung der Softwareverschleierungsstärke. Dies hilft Entwicklern von Software die geeigneten Transformationen so zu wählen, dass sog. man-at-the-end (MATE) Angriffe deutlich erschwert werden und damit oft wirtschaftlich nicht mehr attraktiv sind. Teile seiner Arbeit fanden Verwendung beim Schutz von Nutzereinstellungen des Chrome Browsers gegen sog. changeware, einer speziellen Form von MATE-Schadsoftware.

Bernhard C. Witt (GI FB Sicherheit), Dr. Sebastian Banescu (Preisträger), Dr. Moritz Horsch (Finalist), Prof. Dr. Andreas Heinemann (CAST e.V.) (v.l.n.r.)